26 Juni 2012

01 Juni 2012

Schwarzangler?

 
Die richtigen Schwarzangler werden leider nicht erwischt


Die Kreativität eines Familienvaters aus Bayern hat grosse Konsequenzen: Um seine Kinder zu beeindrucken, hängte er eine Tiefkühlforelle an seine Angel. Jetzt steht er wegen Wildfischerei vor Gericht!
Eine Familie aus Bayern fährt für einen Familienausflug ins nur drei Kilometer entfernte Tirol (Österreich). Ihre Zwillinge freuen sich auf den Angelausflug. An einem Wildbach wirft die Familie ihre Schnüre aus.

Der Vater wollte sichergehen, dass der Ausflug erfolgreich wird, hatte am Vortag zwei tiefgefrorene Regenbogenforellen gekauft und über Nacht auftauen lassen. Die Freude bei den Kindern ist gross. Hurra, ein Fisch! Stolz zeigen sie einem vorbeikommenden Spaziergänger den vermeintlichen Fang.