23 März 2013

Artikel in der AZ


Referenzwasserkraftanlage an der Rur

Wieder ein Artikel in der AZ.
Wann kapieren diese Menschen eigentlich das eine WKA, egal wie gebaut, energetisch totaler Schwachsinn ist.

Hier der Link:    Referenzanlage an der Rur



Kommentare:

  1. Rettet die Natur. Das sind auch alle Arten die am und im Wasser zu finden sind. Egal ob aus dem Bereich Flora oder Fauna. Darum erstaunt es wenn man grüne Politiker findet die solch ein Projekt befürworten. Es hilft nur dem WKW-Inhaber. Er profitiert von den Subventionen die er vom Staat bekommt. Wirtschaftlich ist ein WKW in dieser Größe ein Flop. Grüner Strom ist teuer. Bezahlen muss es der Verbraucher. Also wer das will, sollte Grün wählen. Nur nicht schimpfen wenn die Rur "den Bach runter geht".

    AntwortenLöschen
  2. Vielleicht ist diese Technik ja doch nicht ganz so schlecht, wenn für solche Anlagen Preise von verschiedenen Umweltministerien und auch von der EU verliehen werden. Schließlich würde ja tatsächlich so die Durchgängigkeit schnell geschaffen, vergleichbar mit Roermond oder Obermaubau. Dort funktioniert es ja auch.

    AntwortenLöschen
  3. Es bleibt, wie auch immer, eine Frage der Wirtschaftlichkeit. Wann armortisiert sich so eine WKA?

    AntwortenLöschen
  4. Ich dachte immer, wir müssen uns um die Fische Sorgen machen und nicht um die Wirtschaftlichkeit!

    AntwortenLöschen
  5. Das stimmt auch !!!!!!!
    Nur wenn unter dem Deckmantel "Grüner Strom" etwas veröfftlicht wird, so sollte man schon aufzeigen das dies unsinnig ist. Siehe auch hier einige Artikel in diesem Blog. Wenn man die letzten Artikel in der AZ einmal verfolgt, so wird immer wieder versucht die WKA unter einem anderen Aspekt so gut wie möglich erscheinen zu lassen, in diesem Falle mit einer Musteranlage - Bewegliche über- und unterströmbare Wasserkraftanlage.

    AntwortenLöschen
  6. Die Durchgängigkeit wie sie bei Linnich geschaffen werden soll ist technisch gesehen eine ganz andere als in Obermaubach und Roermond bereits installiert. Das sollte man auch berücksichtigen. Hier wird meist von Aufstieg die Rede sein. Der Abstieg bringt aber die größte Mortalitätsrate.Und das ist das Problem in meinen Augen.

    AntwortenLöschen
  7. Aber in Roermond und Obermaubach sind doch auch Wka vorhanden - wieso funktioniert es denn da und in Linnich nicht? Und wieso bekommt diese Technik anderswo Umweltpreise, wenn alles so schlecht ist? Und wie sieht der Vergleich zum Status quo aus? Das Wehr muss doch wg des Denkmalschutzes erhalten bleiben. Irgendwie ist das alles total verwirrend und unklar.

    AntwortenLöschen
  8. 1. An dem Obermaubachdamm verschwinden noch viele Smolts in der Turbine. Der Fischschutz da funktioniert nicht.
    2. Einige hunderte Meter stromabwärtz liegt die Turbine vom Graf von Spee, ohne Fischschutz und fast alle Rurwasser geht durch seine Turbine.
    3. Die geplante Turbine bei Linnich ist eine zu kurze Zeit untersucht in der Kinzig, wo noch viele Frage nicht beantwortet sind. Nur eine Untersuchung während ein ganzes Jahr, wo Smolts uns Aale passieren kann Auskunft geben. Die sogenannte Preise, wovon ich noch nie gehört habe, sind noch unzurecht gegeben.
    4. Bei jede Wka, auch in Roermond, liegen die Hechte, Waller und Rapfen mit offenen Mund in der Fischtreppe und hinter der Turbine und haben da gefundenes fressen. Auch die Anlage mit dem besten Fischschutz verursacht noch immer 10% Verlüste.
    5. Jeder Wka verursacht eine Unterbrechung von der naturlicher Strömung mit Schlammabsatz am Boden.
    6. Internationaler Literatur deutet an das Aufsteiger bei Dämme und Wasserkraftanlage oft die Fischtreppe nicht finden und Wochenlang liegen bleiben in dem Auslauf der Turbine und da selbst schwer verletzt werden wenn sie versuchen in der Turbinenausgang hoch zu springen. Und schwimmen dann erschöpft zurück ins Meer oder machen einen sinnlosen Notlaich hinter dem Damm.
    Wünschen sie noch mehr Argumente gegen Wasserkraft in einem Lachsfluss mit nur Strom für 650 Hauser, mit sehr hohe Subventionen und Schaden an dem Natur?

    AntwortenLöschen
  9. Eine WKA muss her! Ist doch egal für wen, was es gut ist und wer drunter leidet. Wirtschaftlichkeit macht meistens auch die Natur kaputt, egal wie.

    AntwortenLöschen